ADAC Jugend Enduro Cross

Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an Anfänger im MX-Sport. Das sollen Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahre sein, für die der Einstieg in Meisterschaften, wie bzw. dem NMX Cup, alszu schwer erscheint. 

Wann: Samstag 07.10.2023

Teilnehmer:

  • Einsteiger/innen in den Motocrosssport ohne Rennerfahrung
  • Fahrer/innen, die 2023 in einer Meisterschaft die Klasse gewechselt haben (Aufsteiger)
  • Fahrer/innen, die im Vorjahr in ihren Rennen einen Punktedurchschnitt unter zehn Punkten eingefahren haben

Klasseneinteilung:

  • Schülerklasse A ab 6 Jahre (bis 50ccm Automatik und Elektro bis 12KW)
  • Schülerklasse B ab 8 Jahre (bis 65ccm Automatik und Schaltung)
  • Jugendklasse C ab 10 Jahre (bis 85ccm 2Takt und 150ccm 4Takt)
  • Jugendklasse D ab 14 Jahre (bis 125ccm 2Takt und 150ccm 4Takt)

In Bezug auf Teilnehmer und Klasseneinteilung kann es Ausnahmeregelungen geben. Über eine endgültige Teilnahmegenehmigung entscheidet die Rennleitung vor Ort.

Der ADAC Schleswig-Holstein genehmigt und versichert die Veranstaltung. Alle Teilnehmer/innen müssen im Besitz einer DMSB Lizenz, bzw. einer DMSB Race-Card sein. Aufgrund schlechten Mobilempfang auf dem Gelände, ist es sehr ratsam, die Race-Card vorher zu erwerben.

Anmeldung zur Veranstaltung ist im Vorwege erwünscht und kann mittels Nennformular an info@msc-nordmark-kiel.de übermittelt werden, alternativ am Veranstaltungstag bis 9:00 Uhr geschehen. Es ist erforderlich, das ausgefüllte und vom Erziehungsberechtigten unterschriebene Nennformular mitzubringen oder vor Ort auszufüllen. Die Lizenz bzw. Race-Card ist vorzuzeigen.

Die Nenngebühr in Höhe von 30€ kann per Überweisung bezahlt werden. Es werden Zahlungseingänge bis drei Tage vor Veranstaltung berücksichtigt. Die Nenngebühr kann auch vor Ort entrichtet werden, beläuft sich dann auf 35€.

Konto: DE20 2105 0170 0004 0012 44
Kontoinhaber: MSC Nordmark e.V.
Verwendungszweck: Vor- und Nachname des Kindes, Klasse und Startnummer.

Es findet eine Technische Abnahme der Motorräder statt. Die Maschinen müssen in einem sicherheitstechnisch einwandfreien Zustand sein und dem Techn. Reglement für Motocross entsprechen. Weiterhin wird die Schutzkleidung geprüft. Hier wird besonders auf das Vorhandensein von Protektoren (Brust/Arm/Ellenbogen/Knie) hingewiesen.

Die Veranstaltung findet im Motocrossmodus statt. Es werden ein freies/Pflichttraining und jeweils zwei Läufe für jede Klasse gefahren. Die Zeitnahme erfolgt mittels Transponder.